Dienstag, 7. Juli 2020

Mehrere Ausflüge...

... haben wir mit den Welpen unternommen. 4 Welpen in jede Flugbox, Boxen und erwachsene Hunde im Bus verstaut und los geht's. Sie kennen das schon und haben sich gut ans Autofahren gewöhnt. Es wird nur noch leise gequengelt statt lautstark protestiert. Im Gelände angekommen, gibt es kein Halten mehr und wir müssen ständig durchzählen, ob noch alle da sind.



Zum Glück haben wir öfter Begleitung und können uns das Zusammenhalten der kleinen Gangster teilen. Auch Papa Amar war schon dabei und muss mit aufs Foto - ob er will oder nicht.


Festzuhalten bleibt, dass die Schwarzen sich sehr sicher in jeder Umgebung verhalten und auch nicht beunruhigt sind, wenn sie doch mal den Anschluss verlieren. Meist ist Mama ohnehin in der Nähe.


Nun aber zu dem Punkt, der die meisten Leser interessieren wird? Welcher Welpe kommt eigentlich in welche Familie und welche Hündin erweitert unser FFE-Team? Hier also der Reihe nach...

 
FFE Riddick (Rüde WEISS) bleibt in Berlin und wird sportlicher Begleiter.






FFE Remus Lupin (Rüde GELB) wird in MeckPom jagen und in Berlin leben.
FFE Raven (Hündin WEISS) bleibt bei uns für Jagd- und Dummyarbeit.
FFE Rogue (Hündin GELB) darf Dummyarbeit machen und bleibt in Berlin.
FFE Rapunzel (Hündin ORANGE) darf Niederwild im Münsterland jagen.
FFE Rocket (Hündin ROT) darf jagen und Dummys in Niedersachsen holen.
FFE River (Hündin GRÜN) arbeitet ebenfalls mit Dummys in Niedersachsen.
FFE Riley (Hündin BLAU) wird Jagdhündin in Hessen.

Wir freuen uns sehr, für alle Hunde tolle Familien gefunden zu haben und genießen die letzten Tage mit diesen wirklich gelungenen kleinen Persönlichkeiten. Sie sind sehr selbstbewusste, freundliche Welpen, zeigen sich bisher unerschrocken und sind für jeden Spaß zu haben.



Montag, 29. Juni 2020

Wunderbarer Sommer

Die Welpen haben so einen Spaß und das Wetter ist auf unserer Seite. Nur an einem Tag war es so heiß, dass sie abends quenglig wurden, ansonsten ist es herrlich wechselhaft. Inzwischen haben die Minis alle ihren eigenen Charakter entwickelt und wir haben bereits Ideen, welcher Welpe zu welchen Menschen passen könnte.




Das Verhalten gegenüber den Geschwistern, Menschen und das Annehmen verschiedener Umweltreize wird beobachtet und es werden erste kleine Tests durchgeführt.



Man muss immer wieder staunen, mit welcher Selbstverständlichkeit die Welpen ihre angewölften Anlagen zeigen. Es macht viel Freude, das zu erleben. Aber auch spielerisches Kämpfen und Blödsinn machen stehen hoch im Kurs.





Der Garten steht nun auch unter Aufsicht zur Verfügung. Ausflüge sind geplant. Mal sehen, wie sich die kleinen Gangster bei der ersten Autofahrt benehmen. Wir werden berichten!



Donnerstag, 18. Juni 2020

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa, ich weiß...

... wir schreiben viel zu selten, was passiert. Vielleicht liegt das daran, dass wir die meiste Zeit mit Wischen verbringen ;) . Aber ich will die Kleinen nicht schlechtmachen. Immer öfter denken sie daran, in den Außenbereich zu wechseln, wenn sie ihr Geschäft machen müssen. Überhaupt gefällt es ihnen draußen gut, wenn es nicht zu warm ist. Ein Wasserbad ist auch schon aufgebaut.


Oona ist weiterhin geduldige Lehrerin, auf der herumgeturnt oder an der Rute gezogen werden darf. Kleinste Signale des Missfallens ihrerseits werden sofort beachtet. Lefzenkräuseln: Welpe geht schnell in Vorderkörpertiefhaltung und legt die Öhrchen an. Oona zeigt sofort ihr Wohlwollen, Welpe wedelt wie verrückt und spielt sie an. Alle sind glücklich.


Die beiden Mütter Edda und Kate stellen sich regelmäßig zum Säugen zur Verfügung, aber natürlich gibt es nun auch andere Mahlzeiten. Morgens eingeweichtes Trockenfutter, mittags und abends Fisch oder Fleisch mit Flocken. Labrador-typisch fressen sie mit großer Begeisterung.

Wir genießen die Zeit mit den Welpen und können uns kaum vorstellen, dass alle bis auf unsere Raven bereits in 3,5 Wochen ausziehen. Welche denn Raven wird, werden wir oft gefragt. Wir wissen es nicht. Sie sind alle Klasse! Und soooooooooooooooo hübsch!







Donnerstag, 4. Juni 2020

Wir genießen es...

..., endlich wieder Welpen im Haus zu haben. Die Kleinen entwickeln sich mit der uns bekannten rasenden Geschwindigkeit. Inzwischen sind die Augen und Ohren offen und seitdem gibt es kein Halten mehr. 


Während sie anfangs noch relativ ortsgebunden an die Wurfkiste waren, starten sie nun gerne Unternehmungen in den zwischenzeitlich erweiterten Innenauslauf. Schließlich brauchen sie Platz sich zu entfalten. So ganz nebenbei üben wir mit ihnen, sich vor der Kiste zu lösen. Werden sie wach, locken wir schnell alle raus und schon geht es los mit dem Gepiesel. Wischmop und Eimer sind im Dauereinsatz. Die erste Brei-Mahlzeit gab es auch schon. Die Welpen scheinen es zu mögen. Was sonst? Es sind Labradors!

Das Interessanteste sind jedoch die Interaktionen untereinander und mit den großen Hunden. Das ist faszinierend und wir können soviel dabei lernen - ganz davon abgesehen, dass das mega-niedlich ist, wie man sieht.


Unsere Oona ist glücklich und nimmt (aktuell noch unter Aufsicht) ein Welpenbad nach dem anderen. Sie versucht, sehr vorsichtig zu sein, nur manchmal geht ihr Münsti-Temperament mit ihr durch. Wenn Edda drin ist, darf sie auch in die Wurfkiste und macht sich dann ganz klein.


Bald geht's in den Garten. Frische Luft haben sie bereits geschnuppert, fanden es aber noch ein wenig unheimlich. Das wird sich bald ändern!


Samstag, 23. Mai 2020

Langweilig = alles in Ordnung

Früher konnte ich es kaum erwarten, dass die ersten beiden Wochen herum sind und Leben in die Wurfkiste kommt. Dieses Mal genieße ich diese "langweilige" Phase, denn langweilig bedeutet auch, dass alles in bester Ordnung ist. Es ist einfach großartig, nach zweieinhalb Jahren endlich wieder gesunde Welpen beim Großwerden zu beobachten.


Heute Nacht werden die Kleinen schon 1 Woche alt und haben kräftig zugenommen. Der Wurf ist sehr harmonisch, die Gewichte liegen aktuell zwischen 730 und 800 Gramm. 


Total niedlich sind sie natürlich sowieso und unsere 1-jährige Münsti-Dame kann es kaum erwarten, dass mit den Würmchen etwas anzufangen ist.



Da wird sie sich wohl noch ein paar Tage gedulden müssen.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis:
Alle Welpen haben bereits ihre zukünftigen Familien gefunden. 



Sonntag, 17. Mai 2020

Raven und ihre Geschwister sind da!

Unser R-Wurf ist gelandet - oder wenn's mal wieder etwas länger dauert...
Nach einer langen Vorbereitungsphase und relativ nervenzehrendem Start hat Edda zwischen Samstag 21.45 Uhr und Sonntag 4.45 Uhr 8 Welpen gewölft. Der offizielle Geburtstag ist der 16.05.2020. Das amtliche Endergebnis lautet: 2 Rüden und 6 Hündinnen. Die letzte Hündin kam mit 3 Stunden Verzug. Allen geht es gut. 



Für die ganz Interessierten:

21.45 Uhr - Hündin Weiß - HEL - 505 Gramm
23.15 Uhr - Hündin Gelb - HEL - 440 Gramm
0.25 Uhr - Hündin Orange - VEL - 430 Gramm
0.35 Uhr - Hündin Rot - VEL - 420 Gramm
1.05 Uhr - Rüde Weiß - VEL - 450 Gramm
1.25 Uhr - Rüde Gelb - VEL - Gartenhund - 460 Gramm
1.50 Uhr - Hündin Grün - VEL - 410 Gramm
4.45 Uhr - Hündin Blau - VEL - 480 Gramm

VEL = Vorderendlage (mit dem Kopf zuerst) / HEL = Hinterendlage

Beim Gartenhund war die Plazenta nicht dabei, die kam aber nach der letzten Hündin mit raus.


Fotoalbum und Gewichtstabelle folgen in Kürze.

Achtung, wir nehmen für diesen Wurf keine Anfragen mehr entgegen!

Mittwoch, 13. Mai 2020

Auf der Zielgeraden... Tag 56

Edda befindet sich auf der Zielgeraden. Wir, die Interessenten sowie Besitzer und Züchterin des Deckrüden sind schon ganz hibbelig, wann es losgeht und wie viele Welpen vielleicht schon am Wochenende das Licht der Welt erblicken. Eigentlich sieht Edda ja gar nicht dick aus:


Oder etwa doch?! 35 kg! Aber bald ist sie wieder schön.


Bitte nicht lachen, sie ist sensibel ;) .


Mehrere Ausflüge...

... haben wir mit den Welpen unternommen. 4 Welpen in jede Flugbox, Boxen und erwachsene Hunde im Bus verstaut und los geht's. Sie kenn...